A A A
 
 
 
 
10.08. 2020

Kühle Tipps für heiße Tage

Brütende Hitze am Tag und tropische Temperaturen in der Nacht: Heiße Sommer sind vor allem für ältere Menschen belastend. Pauschale Tipps wie „Viel trinken!“ helfen da nicht weiter. Dr. Karin Schmidt, Chefärztin der Klinik für Geriatrie am Krankenhausstandort Lauchhammer des Klinikums Niederlausitz, erklärt, warum Ältere ganz besonders unter der Hitze leiden und was der Körper wirklich braucht.

Älteren Menschen fällt es schwerer, sich an solche extremen Bedingungen anpassen, da ihr Kreislauf und ihr Stoffwechsel langsamer arbeiten. Wer zusätzlich noch chronisch krank und auf Medikamente angewiesen ist, dem machen die hohen Temperaturen oft noch mehr zu schaffen.

Trügerisches Durstgefühl
Damit der Körper im Gleichgewicht bleibt, benötigt er Flüssigkeit. Gerade im Alter ist kann das zum Problem werden. „Viele trinken zu wenig, weil das Durstgefühl nachlässt, weil sie nicht mobil genug sind, sich selbst etwas zu holen, weil sie vielleicht inkontinent sind oder Schmerzen haben und deshalb nicht so häufig zur Toilette gehen können oder wollen“, zählt Dr. Karin Schmidt einige der vielfältigen Ursachen auf. Doch ohne Flüssigkeit kommt der Mineralienhaushalt ins Schwanken und der Körper trocknet aus. Die Folgen: Müdigkeit und Schlappheit, Konzentrationsschwächen bis hin zu Schwindel, Verwirrtheitszuständen, Krämpfen und im schlimmsten Falle Organversagen.

Das Richtige trinken
Die Chefärztin empfiehlt rund 1,5 Liter pro Tag (bei chronischen Erkrankungen in Absprache mit dem Hausarzt) – am besten abwechslungsreich mit Tees, Säften, Smoothies, Schorlen, Wasser und auch mal einer Tasse Kaffee. „Im Krankenhaus und im Pflegeheim werden
Trinkprotokolle geführt. Damit jeder zu Hause seine Trinkmenge im Blick behält, empfiehlt es sich, die 1,5 Liter morgens bereitzustellen und dann über den Tag verteilt zu trinken“, sagt Dr. Karin Schmidt.

Super-Sommer-Essen
Auch mit den richtigen Speisen kann man dazu beitragen, dass der Körper die Hitze besser meistert. Leichte Gerichte wie Suppen und Salate statt deftiger Braten sind ideal. Auch wasserreiche Früchte wie Melonen, reife Birnen und Nektarinen eignen sich.

Gut gekühlt statt eiskalt
Generell gilt: Lieber kühl statt eiskalt. Das trifft nicht nur für Getränke und Speisen zu, sondern auch für erfrischende Duschen oder Fußbäder. „Eiskaltes belastet den Körper zu sehr und bewirkt das Gegenteil“, rät die Chefärztin. Auch ein kühlendes Tuch auf der Stirn oder im Nacken können eine Wohltat sein.

Nur mit Schutz ins Freie
Bewegung ist wunderbar – allerdings besser nicht in der größten Hitze. Wer mit Waldi Gassi geht oder seine Einkäufe erledigt, sollte das lieber in den kühleren Morgen- oder Abendstunden tun. Und dann am besten leichte, locker sitzende, helle Kleidung tragen und die Sonnencreme
sowie eine Kopfbedeckung nicht vergessen!

Zum Schluss noch ein Tipp für eine angenehme Nachtruhe:
Wenn die Temperaturen gegen Abend sinken oder wenn es am Morgen schön frisch ist, dann ist das der perfekte Zeitpunkt, um die Wohnung kräftig durchzulüften. Danach helfen verschlossene Rollos und Vorhänge dabei, dass die größte Hitze draußen bleibt. So lässt es sich auch extremen Sommertagen gut Kraft tanken.
 
 

Bilder

KNL-Schmidt-HitzeDr. Karin Schmidt, Chefärztin der Klinik für Geriatrie, empfiehlt, ca. 1,5 Liter Wasser, Tee oder Säfte täglich zu trinken. Foto: Steffen Rasche

Kontakt

Stabsstelle Unternehmenskommunikation

 

Kristin Dolk 
Leiterin Unternehmenskommunikation

Anne Herrmann
Mitarbeiterin Unternehmenskommunikation


Kontakt

Telefon (03573) 75-1040
Telefax (03573) 75-1041
E-Mail:

Dienstsitz/Besucheradresse

Bahnhofstr. 53
01968 Senftenberg

Friedensstraße 18
01979 Lauchhammer

 
 
 
 
 
 
 
 

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmenEinstellungen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Google Maps
Google Maps ist ein Karten-Dienst des Unternehmens Google LLC, mit dessen Hilfe auf unserer Seite Orte auf Karten dargestellt werden können.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Vimeo
Vimeo ist ein Videoportal des Unternehmens Vimeo, Inc., bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. Vimeo wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Matomo
Matomo ist eine Open-Source-Webanwendung zur Analyse des Nutzerverhaltens beim Aufruf der Website.