A A A
 
 
 
 
21.08. 2020

Klinikum Niederlausitz: Mitarbeiterinformation mit Abstand

Senftenberg. Am 19. und 20. August 2020 informierten Geschäftsführung, Direktorium und Betriebsrat der Klinikum Niederlausitz GmbH die Mitarbeiter an den Standorten Senftenberg und Lauchhammer über aktuelle Entwicklungen im Unternehmen. Diese sind positiv, die Maßnahmen, u.a. zur Fokussierung auf die Akut- und Notfallmedizin, greifen. Um bei der Mitarbeiterinformation Ansteckungen mit dem Corona-Virus zu verhindern, fanden zwei Veranstaltungen pro Standort und eine Live-Videoschalte statt.

Vier Veranstaltungen á jeweils eineinhalb Stunden mit personalisierter Vorab-Anmeldung, 1,5 Meter Abstand um jeden Teilnehmer und Live-Videoschalten in drei Konferenzräume: So sieht die persönliche Mitarbeiterinformation durch Geschäftsführung, Betriebsrat, Ärztliches Direktorat und Pflegedirektorat der Klinikum Niederlausitz GmbH in Corona-Zeiten aus. „Im Vergleich zur letzten Mitarbeiterinformation Ende Januar hat sich unsere Situation deutlich verbessert“, eröffnete Tobias Vaasen, Geschäftsführer der Klinikum Niederlausitz GmbH, die Veranstaltungen. Neben der Bewältigung der Corona-Krise hat das Krankenhausmanagement in den vergangenen Monaten verschiedene Maßnahmen umgesetzt, um mit der Fokussierung auf die Akut- und Notfallmedizin bestens auf aktuelle und zukünftige Anforderungen im Gesundheitswesen eingestellt zu sein, das medizinische Profil zu schärfen und die wirtschaftliche Situation des Hauses zu verbessern.

Fokus liegt auf Akut- und Notfallversorgung

Die Erweiterung der Intensivbehandlungsplätze von sechs auf zeitweise 35 Betten sowie Schulungen, die gewährleisten, dass für die Betreuung von Intensivpatienten ausreichend Personal zur Verfügung steht, haben das Klinikum Niederlausitz nicht nur für den Ernstfall bei der Versorgung von Covid-19-Patienten gewappnet, sondern auch die Aufnahmebereitschaft für Notfallpatienten mit anderen Krankheitsbildern erhöht.
Da geplante Operationen an der Wirbelsäule seit August in Lauchhammer durchgeführt werden, können die OP-Kapazitäten von vormals fünf Säle auf sechs Säle ausgeweitet werden. Dank der erweiterten Herzkatheterbereitschaft können die Kardiologen am Standort Senftenberg Herzinfarktpatienten im Notfall nun wochentags zwischen 8 und 22 Uhr versorgen. Das spart wertvolle Zeit, denn beim Herzinfarkt kommt es auf jede Minute an. „Mit diesen und weiteren Maßnahmen kommen wir unserem Versorgungsauftrag als Akut- und Notfallkrankenhaus vollumfänglich nach. Die Notfälle nehmen bundesweit zu. Darauf stellen wir uns ein“, so Vaasen, der die Mitarbeiter auch über die geplante Modernisierung der Notaufnahmen an beiden Standorten informierte. Im Januar soll der Umbau der Notaufnahme in Senftenberg starten. Deren modernes Konzept sieht u.a. den Wegfall von Wartezeiten und mehr Zeit für die Patientenbetreuung vor.

Wirtschaftliche Vorgaben übererfüllt

Die Erfolge der angestoßenen Maßnahmen spiegeln sich auch in den Zahlen wider: Im Juli lag das Halbjahresergebnis der Klinikum Niederlausitz GmbH erstmals im Jahr 2020 leicht über dem Wirtschaftsplan. Dazu trugen auch Stellschrauben im nicht-medizinischen Bereich bei: Allein bei den Ausgaben für Honorarärzte, für Fremdlaborkosten, für Personalvermittlung und Krankentransporte konnten im ersten Halbjahr 2020 rund 530.000 Euro gespart werden. Mit einem Rotationskonzept für angehende Fachärzte, einer Ausbildungsvergütung auf dem Niveau großer Häuser in den Metropolen, einer strukturierten Personalbindung in der Pflege und einem Ausbau der Digitalisierung gewinnt das Klinikum Niederlausitz zudem an Attraktivität für Nachwuchskräfte. Prozesse wie die Aufnahme und Entlassung von Patienten oder die Abrechnung der erbrachten Leistungen bei den Krankenkassen werden stetig optimiert, was Patienten und Klinikum gleichermaßen zu Gute kommt.
Verantwortung liegt auf mehreren Schultern
„Es sind eine Menge Veränderungen, die wir neben der Bewältigung der Corona-Pandemie in den vergangenen Monaten im Klinikum umgesetzt haben. Möglich war das nur durch die große Veränderungsbereitschaft der Mitarbeiter“, würdigt Tobias Vaasen. Entscheidungen trifft er nicht allein, sondern im offenen Dialog mit den Verantwortlichen der unterschiedlichen Bereiche. Als neues Gremium wurde dafür vor wenigen Wochen das Direktorium etabliert. Es besteht aus dem Kaufmännischen Direktorat mit Prokurist André Schrepper als Kaufmännischen Direktor, dem Ärztlichen Direktorat mit den Ärztlichen Direktoren Prof. Dr. Markus Reckhardt und Dr. Hartmut Husstedt sowie dem Pflegedirektorat, das Pflegedirektorin Denise Hausdorf verantwortet. „Was wir erreicht haben, ist der Verdienst aller, die mitgezogen haben“, fasste Tobias Vaasen zusammen.
 
 

Bilder

KNL-MA-Info-1Mit Abstand und Maske: Um möglichst viele Mitarbeiter persönlich über die Veränderungen im Klinikum Niederlausitz informieren zu können, fanden entsprechend der Corona-Schutzverordnung insgesamt vier Mitarbeiterinformationsveranstaltungen des Klinikum Niederlausitz GmbH in Senftenberg und Lauchhammer statt.
KNL-MA-Info-2Live-Videoübertragung einer Mitarbeiterinformationsveranstaltung des Klinikums Niederlausitz in einen Konferenzraum.

Kontakt

Stabsstelle Unternehmenskommunikation

 

Kristin Dolk 
Leiterin Unternehmenskommunikation

Anne Herrmann
Mitarbeiterin Unternehmenskommunikation


Kontakt

Telefon (03573) 75-1040
Telefax (03573) 75-1041
E-Mail:

Dienstsitz/Besucheradresse

Bahnhofstr. 53
01968 Senftenberg

Friedensstraße 18
01979 Lauchhammer

 
 
 
 
 
 
 
 

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmenEinstellungen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Google Maps
Google Maps ist ein Karten-Dienst des Unternehmens Google LLC, mit dessen Hilfe auf unserer Seite Orte auf Karten dargestellt werden können.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Vimeo
Vimeo ist ein Videoportal des Unternehmens Vimeo, Inc., bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. Vimeo wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Matomo
Matomo ist eine Open-Source-Webanwendung zur Analyse des Nutzerverhaltens beim Aufruf der Website.