A A A
 
 
 
 
24.03. 2020

Aktuelle Informationen für Schwangere

Liebe Schwangere,

in diesen besonderen Zeiten haben wir nach individuellen Lösungen für Sie gesucht, um für alle wichtigen Vorkehrungen zum Schutz vor einer Ansteckung und Eindämmung einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus zu sorgen und gleichzeitig Ihren Aufenthalt bei uns sowie die Geburt Ihres Kindes so normal wie möglich zu gestalten.

Ambulante Angebote

Die Aufnahme zur Geburt (dienstags), die Akupunktur (freitags) und die Sprechstunde für Risikoschwangerschaften (montags und mittwochs) finden im Familienzimmer, außerhalb der Station statt.
Um Wartezeiten zu vermeiden, kommen Sie bitte zu der bestellten Uhrzeit direkt zum Haupteingang des Klinikbereiches Lauchhammer. Begleitpersonen erhalten leider keinen Zutritt.
Sollten Sie selbst erkrankt sein und Infektionssymptome haben, bleiben Sie bitte unbedingt zu Hause und verzichten auf diese veränderten ambulanten Angebote.
Rückbildungskurse, Geburtsvorbereitungskurse, Babyschwimmen und Eltern-Infoabende werden vorerst ausgesetzt.

Besuchsregelung

Frauen können während der Geburt nach wie vor von einer Bezugsperson begleitet werden. Der Partner kann auch nach der Geburt soweit möglich auf Station bleiben. Nach dem Verlassen der Station ist ein weiterer Besuch aus Gründen des Infektionsschutzes derzeit nicht mehr möglich. Vom aktuellen Besuchsverbot im Klinikum Niederlausitz sind nur lebensbedrohlich Erkrankte oder Schwangere unter der Geburt ausgenommen.

Gerade für werdende Mütter sind diese aktuell geltenden Bestimmungen sicher nicht einfach. Unsere Mitarbeiter in der Geburtsklinik geben ihr Bestes, um mit liebevoller Betreuung und viel persönlicher Zuwendung den Schwangeren und den jungen Müttern auch ohne Besuchsmöglichkeiten ein Höchstmaß an Geborgenheit zu ermöglichen.

Um die strikte Einhaltung der auferlegten Bestimmungen auch in der Geburtsklinik bitten wir um Verständnis - sie dient dem Schutz von Menschenleben, dem wir uns als Krankenhaus ganz besonders verpflichtet fühlen.



Bei Fragen können Sie sich gern wochentags von 7:00 bis 15:00 Uhr unter der Telefonnummer 03573 75 2601 oder per Mail an katrin.kral@nlinikum-niederlausitz.de wenden.

Was ist wenn ich schwanger bin und einen Verdacht oder mich angesteckt habe?

Der Standort Lauchhammer vom Klinikum Niederlausitz soll weitestgehend von Patienten mit einer Erkrankung an Corona (Covid-19) bzw. einem Verdacht darauf freigehalten werden. Als einzige Ausnahmen gelten dabei Schwangere und Kinder. Hierfür sind durch das Klinikum Sonderregelungen entwickelt worden.

Schwangere, bei denen der Verdacht auf Covid-19 besteht bzw. ein positiver Nachweis auf SARS-CoV-2 besteht, sollten sich in jedem Falle umgehend mit der Entbindungsabteilung in Verbindung setzen, um alles weitere zu planen.

Sollte eine Entbindung unmittelbar bevorstehen (z. B. regelmäßige Wehentätigkeit) oder in der Schwangerschaft eine Komplikation eingetreten sein, die eine Vorstellung im Krankenhaus erfordert, bitten wir gleichfalls um telefonische Anmeldung unter der Telefonnummer 03573 75-2627. In diesem Fall werden die Patientinnen an der Notaufnahme vorbei durch einen separaten Eingang in die Entbindungsabteilung begleitet.

Bitte informieren Sie sich auch ständig im Internet - kurzfristige Veränderungen sind jederzeit möglich.

Wir DANKEN herzlich für Ihr Verständnis.

Ihr Team der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

Stand 01.04.2020
 
 

Bilder

geb_1581

Kontakt

Kristin Dolk
Referentin Unternehmenskommunikation

Kontakt

Telefon (03573) 75-1040
Telefax (03573) 75-1041
E-Mail E-Mail Kontakt  

Dienstsitz / Besucheradresse

Bahnhofstr. 53
01968 Senftenberg

Friedensstraße 18
01979 Lauchhammer