A A A
 
 
 
 

Coronavirus

Aktuelle Informationen

Das Coronavirus (SARS-CoV-2) verursacht in den meisten Fällen nur milde Erkrankungserscheinungen mit Husten und Schnupfen. Bei einem Teil der Patienten treten allerdings auch schwere Verlaufsformen (z. B. Lungenentzündung) auf.

Wichtigste Handlungsempfehlung: Im Verdachtsfall zu Hause bleiben

Wenn Sie die Sorge haben, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben, wenden Sie sich telefonisch an Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt oder wählen Sie die 116 117 - die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes. Bitte bleiben Sie zunächst zu Hause und suchen Sie NICHT den Hausarzt oder ein Krankenhaus persönlich auf.

>> Hier finden Sie Antworten auf viele Fragen, die wir von Patienten und Angehörigen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus erhalten

 

News-Ticker aus dem Klinikum zum Corona-Virus:

>> Klinikum Niederlausitz konzentriert sich verstärkt auf den Infektionsschutz (21. Oktober 2020)

Im Klinikum Niederlausitz sind weitere SARS-CoV-2-Tests positiv ausgefallen. Stand 21. Oktober, 13:00 Uhr, sind vier Mitarbeiter nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert. Insgesamt wurden seit dem 12. Oktober weit über 1.000 Tests auf SARS-CoV-2 bei Mitarbeitern und Patienten des Klinikums Niederlausitz durchgeführt. Derzeit werden im Klinikum Niederlausitz zwei Covid-19-Patienten stationär behandelt.

>> Aktuelle Corona-Lage im Klinikum Niederlausitz (16. Oktober 2020)

Am 15. Oktober wurde ein weiterer Mitarbeiter der Klinikum Niederlausitz GmbH positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Alle bis zum 16. Oktober um 12:00 Uhr vorliegenden Ergebnisse der SARS-CoV-2 Tests von Patienten und Mitarbeitern der Klinikum Niederlausitz GmbH waren negativ. Es gibt derzeit keine Einschränkungen im Klinikbetrieb.

>> Aktuelle Corona-Lage im Klinikum Niederlausitz (14. Oktober 2020)

Zwei Mitarbeiter der Klinikum Niederlausitz GmbH wurden am 12. und 14. Oktober positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Beide zeigten keine Symptome. Es wurden umgehend alle erforderlichen Maßnahmen ergriffen, um Infektionsketten zu unterbrechen. Es gibt zum derzeitigen Zeitpunkt keine Einschränkungen im Klinikbetrieb..

>> Wieder Besucherstopp im Klinikum Niederlausitz (06.10.2020)

Aufgrund steigender Infektionszahlen mit SARS-CoV-2 in Brandenburg und der Lausitz hat die Corona-Einsatzleitung der Klinikum Niederlausitz GmbH beschlossen, ab Mittwoch, den 7. Oktober 2020, keine Besuche in den Krankenhäusern in Senftenberg und Lauchhammer mehr zu ermöglichen. Ausgenommen sind nach Rücksprache mit den jeweiligen Fachbereichen Schwangere unter der Geburt, lebensbedrohlich Erkrankte und Kinder.

>> Drive-In-Corona-Tests in Senftenberg/Calauer Str. 3 wieder möglich (05.09.2020)

Ab Montag, dem 7. September, sind montags von 9:00 bis 10:00 Uhr und donnerstags von 8:00 bis 9:00 Uhr wieder Tests auf SARS-CoV-2 in der Calauer Str. 3 in Senftenberg möglich. Um vorherige Anmeldung unter 03574-461258 gebeten.
Wer nach den Kriterien des Robert-Koch-Instituts Covid-19 typische Symptome zeigt, eine Warnung der Corona-Warn-App erhalten hat, in einer Brandenburger Schule oder Kita beschäftigt ist oder zum Beispiel als Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet entsprechend der geltenden Rechtsverordnung Anspruch auf einen Corona-Test hat, kann sich hier testen lassen. Die Abstrichstelle wurde eigeninitiativ vom Gesundheitszentrum Niederlausitz in Zusammenarbeit mit dem Klinikum Niederlausitz reaktiviert, um den steigenden Bedarf nach Corona-Tests nachzukommen.

>> Behandlungen aus Angst vor Corona nicht absagen (5. September 2020)

Patienten sollten keinesfalls aus Angst vor einer Ansteckung mit SARS-CoV-2 gefäßmedizinische Untersuchungen aufschieben. Gerade Gefäßerkrankungen sollte engmaschig kontrolliert werden, denn Durchblutungsstörungen können zum Absterben von Gewebe und im schlimmsten Fall zur Amputation führen. Ablagerungen in Herzkranzgefäßen können einen Herzinfarkt auslösen, Gefäßverschlüsse im Gehirn zum Schlaganfall. „Die Infektionsgefahr im Klinikum Niederlausitz ist geringer als in jedem Supermarkt", so Tom Hammermüller, Chefarzt des Gefäßzentrums Niederlausitz am Krankenhausstandort Senftenberg des Klinikums Niederlausitz.

 

>> Besucherregeln einhalten (21. August 2020)

Wir sind sehr froh, dass Besuche seit Anfang Juni wieder möglich sind. Damit das so bleiben kann, müssen Besucher bestimmte Regeln einhalten. Jeder Patient kann insgesamt zwei Besuchspersonen angeben und von einem der beiden einmal pro Tag zwischen 15:00 – 17:00 Uhr für 30 Minuten Besuch empfangen. In Ausnahmefällen – zum Beispiel bei schwerstkranken Patienten auf der Intensivstation – werden diese Regeln auf ärztliche Empfehlung angepasst. Die Mitarbeiter des Besuchsdienst informieren die Besucher über die Hygienemaßnahmen und erfassen ihre Namen, um die Kontaktnachverfolgung im Falle einer Infektion zu erleichtern.

>> Kreißsaal-Infoabende finden ab 5. Mai wieder statt (4. Mai 2020)

Für werdende Eltern finden die Kreißsaal-Infoabende der Geburtsklinik in Lauchhammer unter den derzeit bekannten Hygienemaßnahmen wie Händedesinfektion und Mundschutz wieder statt. Der Geschwisterkurs findet vorerst nicht statt. Stationsbesichtigungen sind derzeit ebenfalls noch nicht möglich. Das Team der Geburtsklinik führt am Kreißsaalinfoabend virtuell über die Station und den Kreißsaal. Die Teilnehmer können können unserer Familienhebamme all ihre Fragen stellen.

>> Klinikum Niederlausitz plant bis zu 40 Beatmungsplätze (1. April 2020)

Mit viel Engagement haben die Mitarbeiter der Klinikum Niederlausitz GmbH Abläufe und Kapazitäten der Krankenhäuser in Senftenberg und Lauchhammer innerhalb kürzester Zeit auf die zu erwartenden Covid-19-Patienten ausgerichtet. Das Klinikum Niederlausitz steht für die Versorgung im Landkreis parat.

>> Zentraler Sichtungspunkt für alle Patienten in der Notaufnahme Senftenberg (27. März 2020)

Ein zentraler Sichtungs- und Einlasspunkt in Form eines Zeltes ist neben dem Besucherparkplatz in der Erxlebenstraße in Senftenberg eingerichtet. Der Einlass in das Krankenhausgebäude ist seit dem 26. März nur noch zentral über diesen Sichtungspunkt möglich. Infektiöse Patienten können somit schon vor Betreten des Klinikgebäudes identifiziert und von anderen Notfällen getrennt werden.

>> Vorrübergehend neuer Standort von Ambulanzen des Klinikums Niederlausitz (25. März 2020)

Die Gefäßambulanz sowie die OP- und Indikationssprechstunde Wirbelsäulenchirurgie am Standort Senftenberg des Klinikums Niederlausitz werden vorrübergehend außerhalb des Krankenhausgebäudes in die Krankenhausstr. 13 verlegt. Grund dafür ist der im Hauptgebäude geltende Besucherstopp.

>> Aktuelle Informationen der Kinderklinik (24. März 2020)

Der Standort Lauchhammer vom Klinikum Niederlausitz soll weitestgehend von Patienten mit einer Erkrankung an Corona (Covid-19) bzw. einem Verdacht darauf freigehalten werden. Als einzige Ausnahmen gelten dabei Schwangere und Kinder. mehr

>> Aktuelle Informationen für Schwangere (24. März 2020)

Liebe Schwangere,

in diesen besonderen Zeiten haben wir nach individuellen Lösungen für Sie gesucht, um für alle wichtigen Vorkehrungen zum Schutz vor einer Ansteckung und Eindämmung einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus zu sorgen und gleichzeitig Ihren Aufenthalt bei uns sowie die Geburt Ihres Kindes so normal wie möglich zu gestalten. mehr

>> Bleibt zu Hause - wir bleiben für euch hier (24. März 2020)

Jetzt zu Hause zu bleiben soll die Ausbreitung des Coronavirus verlangsamen, damit das Gesundheitssystem auch weiterhin jeden einzelnen Erkrankten bestmöglich versorgen kann. Auch die Mitarbeiter des Klinikums Niederlausitz richten diesen Apell über Fotobotschaften an alle, die zu Hause bleiben können. mehr

>> Hotline für besorgte Angehörige (18. März 2020)

Besorgte Angehörige haben die Möglichkeit sich telefonisch über die Hotline des Angehörigenbetreuungsdienstes über ihren Familienangehörigen zu informieren. Sie erreichen die Hotline im Klinikum Niederlausitz von Montag bis Freitag in der Zeit von 07:30 bis 11:30 Uhr unter der Telefonnummer 03573 75 3899. mehr

>> Fokus auf Notfallversorgung und Versorgung dringlicher Fälle (17. März 2020)

Die Fokussierung der medizinischen Versorgung im Klinikum Niederlausitz gilt an den Standorten Lauchhammer und Senftenberg. Der bereits bestehende Besucherstopp zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern vor einer Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 wird fortgeführt. mehr

>> Besucherstopp im Klinikum Niederlausitz (13. März 2020)

Die Klinikleitung hat einen generellen Besuchsstopp im Klinikum Niederlausitz verhängt. Diese Entscheidung ist eine Vorsichtsmaßnahme zum Infektionsschutz. Es gibt folgende Ausnahmen: Besucht werden dürfen von jeweils 1 Kontaktperson

  • Lebensbedrohlich Erkrankte
  • Schwangere unter der Geburt

Die Regelung findet voraussichtlich zunächst bis einschließlich der Osterfeiertage Anwendung. mehr

>> Klinikum Niederlausitz richtet Außenstelle für Corona-Tests ein (11. März 2020)

Das Klinikum Niederlausitz testet Personen, bei denen ein begründeter Verdacht auf eine Infektion mit dem Corona-Virus besteht, fortan im ehemaligen Verwaltungsgebäude in der Calauer Str. 3 in Senftenberg auf das Virus.

- Hier erfahren Sie alles wichtige zu Ablauf und Anmeldung für die Testung in der Außenstelle -

Häufig gestellte Fragen

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Beispiel zu möglichen Symptomen und den Schutz vor Ansteckung gibt das Robert-Koch-Institut auf seiner Webseite: 

Hotlines zum Coronavirus

  • Bundesministerium für Gesundheit (Bürgertelefon): 030 346 465 100
  • Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22

Weitere Informationen von Bundesbehörden

Klinikum Niederlausitz gut vorbereitet

Im Klinikum Niederlausitz tagt regelmäßig eine Arbeitsgruppe zu organisatorischen und präventiven Maßnahmen zur Bewältigung möglicher Verdachts- und gegebenenfalls auch kommender bestätigter Fälle von Patienten mit Coronavirus. Es wurden bereits konkrete Vorkehrungen getroffen. Die Mitarbeiter des Klinikums erhalten regelmäßig aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Virus. Das Klinikum steht im engen Kontakt mit den zuständigen Behörden und informiert rechtzeitig, wenn es einen bestätigten Verdacht gibt.

 
 

Kontakt

Kristin Dolk
Leiterin Unternehmenskommunikation

Kontakt

Telefon (03573) 75-1040
Telefax (03573) 75-1041
E-Mail E-Mail Kontakt  

Dienstsitz / Besucheradresse

Bahnhofstr. 53
01968 Senftenberg

Friedensstraße 18
01979 Lauchhammer

Mundschutz im KNL

Hier mehr erfahren

Mundschutz im KNL

Hier mehr erfahren

 
 
 
 
 
 
 
 

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmenEinstellungen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Google Maps
Google Maps ist ein Karten-Dienst des Unternehmens Google LLC, mit dessen Hilfe auf unserer Seite Orte auf Karten dargestellt werden können.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Vimeo
Vimeo ist ein Videoportal des Unternehmens Vimeo, Inc., bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. Vimeo wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Matomo
Matomo ist eine Open-Source-Webanwendung zur Analyse des Nutzerverhaltens beim Aufruf der Website.