A A A
 
 
 
 
03.09. 2013

Medizinkompetenz am Universitätsstandort Senftenberg in ihren ersten Ergebnissen international unbestritten

Am 4. September 2013 findet um 15:30 Uhr im Hörsaal Diagnostisch-Internistisch-Neurologisches Zentrum (DINZ), der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der Technischen Universität die öffentliche Promotionsverteidigung von „Dr. rer. nat.“ Nico Nitzsche zum „Dr. rer. med.“ statt. Das Thema der Doktorarbeit lautet: Wirkung eines kontrollierten Trainings mittels mechanischer Ganzkörperschwingungen auf motorische Parameter an Patienten mit zerebraler Mikroangiopathie.

Die Promotion ist ein Teil gemeinsamer Forschungstätigkeit der Fakultät für Ingenieurwissenschaften und Informatik (Prof. Weigert, Prof. Reinhardt, Prof. Michel) der Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg (BTU), der Klinik und Poliklinik für Neurologie (Prof. Reichmann) der Technischen Universität Dresden und dem Zentrum für Neurologie und Schmerzbehandlung der Klinikum Niederlausitz GmbH (Prof. Dr. med. Fritjof Reinhardt, Chefarzt Dr. med. Markus Reckhardt).

Lausitzer Schlaganfallpatienten, Patienten mit Morbus Parkinson und anderen degenerativen Erkrankungen des Zentralnervensystems profitierten und profitieren aktuell von den Ergebnissen dieser klinischen Forschung. Zu den Zukunftsfeldern der ehemaligen Hochschule Lausitz zählt der Gesundheitsschwerpunkt, der auch in der neuen Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg weiterentwickelt wird.

Während die neuen gesundheitsbezogenen Bachelorstudiengänge Therapiewissenschaft und Pflegewissenschaft noch implementiert werden, sind die Studiengänge Medizinische Informatik, Physiotherapie und Medizintechnik in studientischer Ausbildung und Forschung seit 1996 mit Unterstützung der Klinikum Niederlausitz GmbH (Senftenberg) und des Lausitzer Seenland Klinikums (Hoyerswerda) sehr erfolgreich tätig.

Ergebnisse eines eigens entwickelten Vibrationstrainings wurden bereits 2012 in Jerusalem und 2013 in Stuttgart von Prof. Reinhardt, Dr. Nitzsche, Chefarzt Dr. Reckhardt vorgestellt und in drei internationalen wissenschaftlichen Zeitschriften publiziert. Davon abgeleitet wurde eine Pferdegestützte Therapie als therapeutisches Mittel im Rahmen der Rehabilitation von Patienten mit degenerativen Hirnerkrankungen wissenschaftlich begründet. Sie wurde inzwischen mit besonderem Engagement von Simone Weber-Karpinski, Geschäftsführerin der Klinikum Campus GmbH, in die klinische Praxis eingeführt und am FamilienCampus Lausitz in Klettwitz etabliert.

Am 9. November 2013 wird unter der Schirmherrschaft des Gründungsbeauftragten der BTU Cottbus–Senftenberg, Dr. Birger Hendriks, und dem Geschäftsführer des Lausitzer Seenland Klinikums, Dipl.-Ing. Andreas Grahlemann, das 1. Hoyerswerdaer Neurokardiologie-Symposium durchgeführt. Auch hier werden deutschlandweit beachtliche neue Wege in einer stabilen Versorgung von Gefäßpatienten vorgestellt. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Chefarzt Dr. Olaf Altmann und Prof. Fritjof Reinhardt wird ein kombiniertes Konzept aus Stroke- und Chest-Pain-Unit vorgestellt und diskutiert.

Öffentliche Promotionsverteidigung von Dr. rer. nat. Nico Nitzsche zum Dr. rer. med.

04.09.2013, 15:30 Uhr

Hörsaal Diagnostisch-Internistisch-Neurologisches Zentrum (DINZ), Haus 19 (UG)

Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus der Technischen Universität

Fetscherstr. 74, 01307 Dresden

 
 
Nitsche(v.l.n.r.) Dr. rer. nat. Nico Nitzsche (akademischer Mitarbeiter im Studiengang Physiotherapie, Brandenburgisch Technische Universität Cottbus-Senftenberg) , Prof. Dr. Fritjof Reinhardt (Leitender Arzt der Stroke Unit, Klinikum Niederlausitz GmbH), Katja Stahn (Chefsekretärin Stroke Unit, Klinikum Niederlausitz) / Foto: Steffen Rasche
 
 
 
 
 
 
 
 

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmenEinstellungen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Google Maps
Google Maps ist ein Karten-Dienst des Unternehmens Google LLC, mit dessen Hilfe auf unserer Seite Orte auf Karten dargestellt werden können.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Vimeo
Vimeo ist ein Videoportal des Unternehmens Vimeo, Inc., bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. Vimeo wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Matomo
Matomo ist eine Open-Source-Webanwendung zur Analyse des Nutzerverhaltens beim Aufruf der Website.