A A A
 
 
 
 
21.10. 2020

Gefäß- und Herzmedizin zum Anfassen in der Sparkasse Senftenberg

Am 21. Oktober informieren Gefäßspezialisten des Klinikums Niederlausitz anlässlich des bundesweiten Gefäßtages in der Sparkasse in Senftenberg über Gefäßerkrankungen, vorbeugende Maßnahmen sowie operative und medikamentöse Therapiemöglichkeiten.

Zum mittlerweile neunten Mal können sich Patienten, Angehörige und Interessierte bei Fachärzten und speziell geschultem medizinischen Assistenzpersonal rund um das Thema Gefäßgesundheit informieren. „Die Verengung oder Erweiterung von Gefäßen kann dramatische Folgen haben. Wir informieren darüber, wie wir unsere Gefäße gesund erhalten, wie durch Früherkennung der Ernstfall verhindert werden kann und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt“, kündigt Tom Hammermüller, Chefarzt des Gefäßzentrums Niederlausitz am Krankenhaus Senftenberg, an.

Gefäßdiagnostik live erleben
Am Gefäßtag können die Besucher, Medizintechnik und Behandlungsverfahren durch Anfassen und Ausprobieren erleben und so anschauliche Eindrücke in den Arbeitsalltag der Spezialisten für Gefäßmedizin erhalten. Medizinische Demonstrationen von Vorsorgeuntersuchen zeigen anschaulich, wie die Gefäßspezialisten bei der Diagnostik vorgehen. In Vorträgen referieren die Experten über das gesamte Spektrum ihres Fachs und stehen auch für individuelle Fragen zur Verfügung. Auch über Ernährung informieren die Klinikumsmitarbeiter, denn sie spielt neben der Bewegung bei der Prävention von Gefäßerkrankungen eine große Rolle.

 

 
 

Veranstaltungsdaten

Ort: Sparkasse Niederlausitz
Strasse: Markt 2, 01968 Senftenberg
Zeitraum: 13:00 - 17:00 Uhr

Rubrik
Veranstaltungen für Patienten und Angehörige

Veranstalter: Klinikum Niederlausitz
Ansprechpartner: Margit Strauch
Telefon: (03573) 75-1801
Web: www.klinikum-niederlausitz.de
Kosten: kostenfrei