A A A
 
 
 
 

Logopädie

... ist die Diagnostik und Therapie von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen. Ziel der Behandlung bei Störungen in der Sprachverarbeitung und -programmierung ist es, gesprochene und geschriebene Sprache wieder zu produzieren und zu verstehen. Bei Störungen der Sprechmotorik, der Bewegungspla-
nung und -steuerung sowie der Stimmgebung stehen die Ver-
besserung der Qualität und die Verständlichkeit des Sprechens im Vordergrund. Bei Beeinträchtigungen der Schluckfähigkeit ver-
sucht die Logopädie, z.B. durch Haltungsänderungen, spezielle Schlucktechniken und Anpassung der Nahrungskonsistenzen, ein Eindringen von Nahrung in die Luftwege zu verhindern. Gesichts- und Zungenlähmungen durch Hirnnervenschädigungen werden mittels verschiedener Stimulationstechniken und Bewegungs-
übungen therapiert.

Diagnostik und Therapie von Patienten mit überwiegend schweren akuten und chronischen:

  • Aphasien
  • Dysarthrien
  • Apraxien (Bukkofazial- und Sprechapraxien)
  • Stimmstörungen
  • Schluckstörungen
  • Störungen im facio-oralen Bereich, sowie Lähmungen der Sprech- und Schluckmuskulatur
  • Sehstörungen
  • Störungen der Konzentration und Merkfähigkeit
  • Sprachentwicklungsstörungen und - verzögerungen, Dyslalien
  • Redeflussstörungen

Angehörigengespräche und Beratung

 

 
 

Kontakt

Nicole Göricke
Leiterin der Abteilung RehaMed PLUS

Kontakt

Telefon (03573) 75-3388
Telefax (03573) 75-1445
E-Mail  E-Mail Kontakt

Klinikbereich Senftenberg

Logopädie
Kerstin Penk, Gruppenleiterin
Telefon (03573) 75-3390
Telefon (03573) 75-3392

Klinikbereich Lauchhammer

Logopädie
Telefon (03573) 75-3397
Telefon (03573) 75-3383