A A A
 
 
 
 

Diabetologie / Endokrinologie - Station 21

Klinikbereich Senftenberg

Unsere Abteilung befasst sich mit der Diagnostik und Behandlung von Hormonstörungen z. B. der Schilddrüse, der Hypophyse (Hirnanhangsdrüse), der Nebennieren oder den Gonaden (Geschlechtsdrüsen). Die häufigste Hormonstörung ist der Diabetes mellitus. Dabei orientieren wir uns an den Qualitätsstandards der Deutschen Diabetesgesellschaft (DDG) und der Arbeitsgemeinschaft Strukturierte Diabetesbehandlung (ASD) und sind in das Disease-Management-programm (DMP) der AOK integriert.

Es werden Patientenschulungen für intensivierte und konventionelle Insulintherapie sowie Insulinpumpenbehandlung durchgeführt. Diese Behandlung hat das Ziel, Komplikationen an Augen, Nieren, Gefäßen und Nerven der Diabetiker zu verhindern, die Lebensqualität der Patienten zu verbessern und unnötige Krankenhausaufenthalte und Arbeitsunfähigkeiten wegen des Diabetes zu verhindern. Für diese Aufgaben steht ein erfahrenes Diabetesbehandlungsteam zur Verfügung.
Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt ist die Behandlung des "Diabetischen Fußes" zur Vermeidung unnötiger Amputationen. Hier arbeiten wir eng mit dem Gefäßzentrum (DGG zertifiziert) unseres Klinikums zusammen. Ernährungsberatungen für Fettstoffwechselstörungen, Nierenkrankheiten, Gewichtsreduktion und seltene Stoffwechselerkrankungen gehören ebenfalls zu unserem Aufgabenspektrum.

Leistungsspektrum

  • Diagnostik und Therapie des Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2, MODY (Maturity Onset Diabetes of the Young), Gestationsdiabetes
  • Diagnostik und Therapie des sekundären Diabetes mellitus (zum Beispiel bei Lebererkrankungen wie Hämochromatose, Leberzirrhose, bei Systemerkrankungen wie zystischer Fibrose (CF) oder medikamentös ausgelöste Diabetesformen wie der Steroiddiabetes)
  • Durchführung von strukturierten Schulungsprogrammen für Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2 einschließlich Insulinpumpenschulung
  • Behandlung der diabetischen Folgeerkrankungen, insbesondere der diabetischen Nephropathie und des diabetischen Fußsyndroms
  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des endokrinen Systems, insbesondere
    • Hypophyse (Hirnanhangsdrüse)
    • Schilddrüse
    • Nebenschilddrüsen
    • Nebennieren
    • Bauchspeicheldrüse
    • Gonaden (Geschlechtsdrüsen Hoden / Eierstöcke)
    • Knochenstoffwechsel
  • Ernährungsberatung (Diabetes mellitus, Fettstoffwechselstörungen, Nierenerkrankungen, seltene Stoffwechselerkrankungen)

Spezielle Diagnostik:

  • Schilddrüsen-, Nebenschilddrüsen- und Nebennierensonographie
  • Schilddrüsenpunktion
  • einfache endokrinologische Funktionsuntersuchungen (Dexamethasonhemmtest, CRH-Test, ACTH-Test, GH-RH-Test, LH-RH-Test)
  • komplexe endokrinologische Funktionsuntersuchungen (Insulinhypoglykämietest, Durstversuch, endokrinologisch-radiologische Lokalistationsdiagnostik)
  • metabolische Funktionuntersuchungen (Oraler Glukosetoleranztest, Hungertest)
  • spezialisierte bildgebende Diagnostik (CT / MRT) in Kooperation mit dem Institut für Radiologie und Neuroradiologie
  • szintigraphische Untersuchungen in Kooperation mit der Nuklearmedizinischen Klinik am Carl-Thiem-Klinikum Cottbus

 

 
 

Kontakt

Oberarzt Petar Iliev
Facharzt für Innere Medizin, Endokrinologie und Diabetologie

Sekretariat

Elgin Blüthgen
Telefon (03573) 75-1701
Telefax (03573) 75-1702
E-Mail  elgin.bluethgen@klinikum-niederlausitz.de 

Stationen/Bereiche

Station 21
Telefon (03573) 75-1760 /-1761
Telefax (03573) 75-1702

Diabetes-Team
Annegret Döring
Susanne Schön

Pflegebereichsleitung
Station 21, 24, 27, 29, 41, 42
Susan Schachtschneider-Krause

Pflegefachleitung Station 21
Katharina Große